Nachlese 20. Dezember

 

Als erstes möchte ich mich sehr über die lieben Geschenke bedanken. Wir werden es uns gut schmecken lassen :)

 

Wie ich gesehen habe, ist das Revers noch immer ein Problem - ich werde es wohl wieder wiederholen müssen. Auch wenn der Gegner sich einmischt, gibt es noch ein Revers!

 

Im Jänner werden wir dann die vielen vorbereiteten Boards spielen, sie sammeln sich.......

 

Ich wünsche nochmals allen wunderschöne Feiertage und einen Guten Rutsch!

 

Nachlese 13. Dezember

 

Die Boards waren diesmal schwierig zu lizitieren, aber fast alle wurden gut gelöst :) Bitte eröffnet keine sechste Dame und nur 5 Punkten ein Weak Two! 

 

@Bernhard

Auf 2NT des Partners ist 4NT nicht die Asfrage, sondern quantitativ. Es ist daher besser - Baron einzubauen und dann die Asfrage zu stellen.

Nachlese 6. Dezember

 

Wir haben "two over One" wiederholt, das System ist wirklich gut und vor allem einfach und bequem. Es scheint auch keine besonderen Schwierigkeiten zu machen :)

 

Bitte nicht vergessen - Forcing Ohne nur über die Edelfarben!

 

Ich stelle Euch ein Foto von der Vernissage bzw. der Buchpräsentation ein.

 

Von links nach rechts:  Dieter Poindl (Maler), Melissa Poindl (Musikerin), Jessica Poindl (Malerin und Buchillustratorin), Doris Wasser, LR Ing. Maurice Androsch (Landesrat für Gesundheit und Soziale Verwaltung), Copartleiter Ernst Köpl

 

Nachlese 29. November

 

Wir waren heute ziemlich dezimiert, daher haben wir offen gespielt.

 

Ihr gebt noch immer keine korrekten Marken - bitte gewöhnt Euch das an! Spielt immer zuerst zu den kurzen Figuren, dann blockiert Ihr nicht.

 

Das Lizit war gegenüber dem letzten Mal wesentlich besser! 

Leopolditurnier November 2013
Leopolditurnier November 2013

 

 

 

Heidi -

die stolze Preisempfängerin :)

22. November

 

Da wir nur zu fünft waren, haben wir "offen" gespielt und dabei ist mir aufgefallen, dass es noch Unsicherheiten im Lizit gibt.

 

Zusammenfassung: 

1) Mit schäbigen 11 Punkten solte man sich sehr gut überlegen im 2. Stock zu überrufen. (double Bub, double Dame)

2) Ein Weak Jump sollte weder ein As noch eine 4er Farbe haben.

3) Ab 6 Punkten muss man seinem Partner antworten.

 

@Edith

Dein Gegenspiel war toll!

 

@Bernhard

Du zählst den Gegner aus - prima!

 

Download
Sonderturnier für Anfänger und Wiedereinsteiger
Es wäre toll, wenn ein paar von Euch kommen könnten, entweder Ihr spielt zusammen oder mit einem Anfänger - wie Ihr wollt :)
bcatschuelerturnier1.pdf
Adobe Acrobat Dokument [302.6 KB]
Download

Nachlese 8. November

 

Es gibt noch immer Lizit,- und Gegenspielprobleme :( Ich habe einen Vorschlag für Eure private Runde: Spielt bitte um ein paar Cent, dann werdet Ihr eher motiviert sein, eine Manche oder Schlemm anzusagen bzw. den Gegner zu kontrieren. 

 

Am Tisch von Heidi, Käthe, Bernhard und Otto wurde 1 NT von West locker erfüllt, am anderen Tisch (Gerti F., Gerti B., Edith und mir ist man 3 x gefallen - und so sollte es auch sein. Diese Partie ist unerfüllbar bei gutem Gegenspiel.

 

Die andere schwierige Hand mit der Pik-Barrage haben wir ausführlich besprochen. Wie gesagt - man muss einen Unterschied machen, ob man 0 oder wie in diesem Fall 14 Punkte hat.

 

Mann ermordet Nachfolgerin beim Bridge

Link zum Artikel Spiegel Online

 

 

Nachlese 25. Oktober

 

Die handgemischten Partien waren unglaublich - und Ihr sagt mir immer - meine Boards sind zu konstruiert :) 

 

Wir werden weiter Gegenspiel üben, da werden doch noch viele Fehler gemacht. Es ist aber wirklich schwer und die Marken müssen möglichst genau sein.

 

Leider wurde die Veranstaltung "Künstler helfen Tieren"abgesagt, da plötzlich 2 wichtige Sponsoren abgesprungen sind und daher nicht mehr durchführbar ist.

Die Meisterpunkte für das 3. Quartal sind online!

_________

Nachlese 18. Oktober

 

Die Gegenspiel - Beispiele meines deutschen Kollegen sind sehr anschaulich und beweisen auch, dass man wirklich sehr genau auf Marken achten muss, aber auch sehr aufpassen muss, ob man gleich stechen soll oder erst duckt - also erst später sticht. 

 

@Käthe und Bernhard

Ihr habt Eure Partie toll gespielt! Bravo!

 

Die Webseite von Künstler helfen TierenKhT

Die Veranstaltung (Vernissage) ist am 9. November im bridgecentrum.

 

Die Ausschreibung für das "Künstler helfen Tieren Benefizturnier " findet Ihr hier als download.

Nachlese 4. Oktober

 

Wie wir wissen, ist das Gegenspiel viel schwerer als alles andere beim Bridge. Das große Thema heute war: "Entblockieren im Gegenspiel" . Ich weiß, dass die Beispiele extrem waren, aber sie sollen einen positiven Gedankenstoß anregen. 

 

Das heißt im Klartext: "Was könnte mein Partner haben? Wie könnte ich ihn zu Stich bringen? Ist es sinnvoll, eine hohe Karte zu opfern?"

 

Bitte achtet auf die Marken! Ich werde für nächstes Mal etwas zusammenstellen und wiederholen.

 

In der Bezirkszeitung (Bridge für Kinder)

Nachlese 27. September

 

Wir wiederholten, wann antwortet man mit 2NT, ich habe für Euch eine kleine Tabelle zum Thema zusammengestellt. 

 

Beim freien Spiel sind mir einige Gegenspielfehler aufgefallen,- aber das Gegenspiel wird noch sehr intensiv behandelt werden.

 

@ Edith

Bitte kontriere mit 14 Punkten auf 1 Treff nicht auf, wenn Du diese Verteilung hast: P A x, H D x x, K K D x T x x x x Du musst passen. Du bist in Pik nicht spielbereit und hast außerdem die 4er Treff. Du kommst schon noch dran!

 

@ Gerti B

Du hast vergessen, dass wir "Long Suit Trial Bid" spielen. Nach einer schwachen Hebung fragt man nach Unterstützung in der Trial Bid Farbe. Du hattest D B x x und musst nun in die Manche springen.

Nachlese 20. September

 

Im ersten Kurs nach der Sommerpause haben wir eine Lizitübung gemacht, wobei doch einiges vergessen wurde. Wir werden fleißig wiederholen! 

 

Nach wie vor gibt es Schwierigkeiten bei stärkeren Antworterblättern. Ich werde da versuchen eine Tabelle zu erstellen.

 

Der Zwischenstand der Ö-Rallye: HIER

(Heidi ist auf Platz 102 und Evelyne auf Platz 157 von 334 Teilnehmern)

Kursbeginn ist der 20. September

 

Die genauen Termine erfährt Ihr hier.

 

Am 11. September werden Doris Fischer (Präsidentin des ÖBV), Margit Schwarz (Jugendreferentin) und ich um 15 h Bridge in der Neuen Mittelschule vorstellen. Vielleicht mag jemand von Euch vorbeikommen - es würde mich freuen :)

Die Termine des Herbstdurchganges der Wr. Meisterschaft Gruppe F findet Ihr HIER

Nachlese 28. Juni

 

Heute war der letzte Kurs vor der Sommerpause, den wir recht gemütlich hatten - obwohl die Boards teilweise ziemlich gemein waren. Kursbeginn ist am 20. September.

 

Ich wünsche Euch Allen einen wunderschönen Sommer!

Nachlese 21 Juni

 

Heute waren schwierige Antworterblätter immer wieder zu bewältigen,- Ihr habst es aber gut gemeistert. 2 Schlemms wurden angesagt, beider leider nicht erfüllt. 

 

Ella wird uns leider verlassen, da sie per 1. Juli ihren neuen Job antritt und ca. 10 Stunden täglich arbeiten wird. Nach ihrer 6-monatigen Probezeit stößt sie aber vielleicht wieder zu uns. 

 

Nächste Woche ist Kursende (29. Juni)...

Nachlese 14. Juni

 

Wir müssen als Antworter immer genau unterscheiden ob wir schwache, mittelstarke oder starke (Manche forcierende Blätter haben). Wenn sich der Gegner ins Lizit einmischt, sollte uns das keine Schwierigkeiten machen. Das wurde heute behandelt und auch gut gemeistert.

 

Schaut Euch bitte an, wie Eure 10er Blöcke ausschauen. Einige haben sicher noch Guthaben und andere werden vielleicht "drüber" sein. Wir haben noch 2 x Unterricht!

Nachlese 7. Juni

 

Heute wurde das große und das kleine Revers wiederholt, war aber nicht weiter ein Problem. Schwierig sind noch immer starke Antworterblätter - vor allem wenn der Gegner sich einmischt. 

 

Bitte vergeßt nicht auf das gute alte Negativkontra! Es kam heute 2 x vor und leider nicht angewandt. 

 

Nächstes Mal werden wir also das Verhalten mit schwachen, mittelstarken und starken Antworterblättern nach einem Zwischenlizit anschauen.

 

@ Gerti B

Willkommen zurück!!! 

2. Straßhofer Grillturnier

Ihr habt alle toll gespielt - Ihr könnt stolz auf Euch sein!

 

Edith und Käthe - WOW!

 

Es wird auch nächstes Mal wieder das Grillturnier geben, wir freuen uns schon darauf. Einen besonderen Dank an Bernhard - Du warst Spitze!

 

Die Fotos findet Ihr HIER

 

Nachlese 31. Mai

 

Diesmal wurde Lavinthal wiederholt und geübt, das ist eine wichtige Marke im Gegenspiel! Bitte nicht darauf vergessen! Ihr müßt dabei abwägen, ob die Längenmarke wichtiger ist als Lavinthal.

 

@Bernhard

Seit Du gemeint hast, dass Du gerne Dein Gegenspiel verbessern willst, fehlst Du :(

 

Wir sehen uns alle morgen beim Grillturnier!

Nachlese 17. Mai

 

So viele Schlemms wie heute, hätte ich mir gar nicht ausdenken können, es sind außerdem viele Konventionen vorgekommen: Multi Karo, Splinter, Bergen, Lavinthal usw...

 

Nächstes Mal (31. Mai) werde ich Lavinthal wiederholen, da gibt es noch Schwierigkeiten. Nicht vergessen - am 24. Mai kein Kurs!

zum Vergrößern bitte anklicken
zum Vergrößern bitte anklicken

Nachlese 3. Mai

 

Bernhard hat letzte Woche gemeint, er möchte gerne das Gegenspiel verbessern - leider hat er gefehlt....☺....

 

Wir haben also das Gegenspiel besprochen, das zum schwierigsten Teil des Bridgespiels gehört. Ich kann dazu nur wiederholen: Marken, Marken, Marken...dann Lizit, Analyse und zählen, zählen, zählen.... 

 

Die Hände haben heute gut zum Thema gepasst und waren sehr interessant, sogar ein Großschlemm wurde gespielt!

 

Nächste Woche könnten wir alle zum Spargelturnier gehen, sagt mir bitte bald Bescheid, damit ich alle anmelden kann.

 

Nachlese 26. April

 

Ich habe eine "Freaky Hand" mitgebracht, die von den beiden Männern zum Teil gelöst wurde - immerhin :)

 

Das offene Spielen hat sich ziemlich gut bewährt, da doch einige in den letzten Kursen durchgenommenen Themen vorgekommen sind wie: Long Suit Trial Bid, Multi und Michaels. 

 

Bitte achtet auf genaue Marken, das Gegenspiel ist viel schwerer als das Handspiel!

 

Nachlese 19, April

 

Starke Antworterblätter waren diesmal das Thema. Bitte vergeßt nicht, nach einem VFF ist die Manche ohnehin gesichert und Sprünge sind nicht mehr notwendig. Sprund in die Manche bedeutet ein absolutes Minimumblatt! 

 

@Ella

Wenn man eine Barrage, Weak2 oder 1NT/2NT eröffnet oder überrufen hat, ist man auslizitiert, außer der Partner fragt etwas. Man hat seine Geschichte bereits erzählt.

 

Bitte schaut Euch dieses Board an und vielleicht auch ein mögliches Lizit: VBC

Nachlese 12. April

 

Die Wiederholung vom Viertfarbenforcing hat länger gedauert, als ich es mir vorgestellt habe. Da sind noch immer Lücken, daran werden wir noch arbeiten. Zum Quiz sind wir nicht mehr gekommen, wenn Ihr wollt, könnt Ihr ihn als Hausübung machen. 

 

Bitte bessert beim Beispiel Gold 183 das 2 NT Gebot auf 4 NT aus.

VORSCHAU AUF DAS 2. STRASSHOFER GRILLTURNIER

Samstag, 1. Juni ( bitte den Termin reservieren)

 

Bridgeturnier im Pfadfinderheim in Strasshof (wie im Vorjahr) und anschließend werden uns Bernhard Pöschko und Erich Lerch wieder mit gegrillten Köstlichkeiten verwöhnen!

Näheres demnächst ...

 

Nachlese 5. April

 

Da wir heute nur fünf waren, konnten wir sehr intensiv trainieren. Anscheinend machen starke Antworterblätter große Schwierigkeiten.

 

Das Thema Viertfarbenforcing habe ich mir für nächsten Freitag aufgehoben, wenn alle da sind.

 

@Gerti B

Baldige Besserung!

 

Nachlese 22. März

 

Diesmal haben wir 8 Boards von der österreichischen Simultanmeisterschaft gespiel, 182 Paare nahmen teil. Die Kommentare sind von Herrn Ing. Fritz Babsch - ehemaliger Nationalspieler und seit Jahrzehnten Oberturnierleiter in Österreich und auch auf internationalen Ebene. 

 

Bis auf Board 1 haben alle Hände Schwierigkeiten gemacht, bitte schaut Euch die Kommentare nochmals an.

 

Wir sehen uns erst wieder am 5. April - ich wünsche allen wunderschöne Feiertage!

Nachlese 15. März

 

Heute haben wir Multi, Multi Landy und Michaels wiederholt und zusammengefaßt. Wir werden in den nächsten Wochen das Erlernte üben und festigen. Ich hab' mir da was besonderes einfallen lassen :)

Die Wahrscheinlichkeiten bei der Kartenverteilung ganz exakt, findet ihr HIER.

Die einfache Tabelle ist aber hier abgebildet:

 

  1.     2.    3.   4.    5.   
2 1-1 52 % 2-0 48 %            
3 2-1 78 % 3-0 22 %            
4 3-1 50 % 2-2 40 % 4-0 10 %        
5 3-2 68 % 4-1 29 % 5-0 3 %        
6 4-2 49 % 3-3 35 % 5-1 14 % 6-0 2 %    
7 4-3 60 % 5-2 30 % 6-1 9 % 7-0 1 %    
8 5-3 47 % 4-4 33 % 6-2 17 % 7-1 3 % 8-0 0,2 %
9 5-4 59 % 6-3 32 % 7-2 9 % 8-1 1 % 9-0 0,05 %

 

 

Nachlese 8. März

 

Wir haben nun Multi Landy gelernt, wobei mir ein kleiner Fehler unterlaufen ist: Herz bzw. Pik können auch zu viert sein - ich bitte Euch, das auszubessern :)

 

Ich bereite Euch eine Zusammenfassung aller Zweifärber vor und zwar sowohl in der Eröffnung als auch im Überruf. 

 

@Ella

Auf Seite 33/34 in meinem Skriptum werden die Antworten auf Partners 1 NT Eröffnung erklärt - inclusive Transfers.

Nachlese 1. März

 

Ein herzliches Willkommen Ella!

 

Die Lizitübungen sind heute schon viel besser gewesen, allerdings bei den Boards wurden einige Fehler gemacht.

 

@Gerti F

Wenn man im 2. Stock überruft, soll die Farbe gute Qualität haben. A 8 x x x ist kein spielbare Qualität, auch wenn man 14 Punkte hat. Im 1. Stock sollst Du aber unbedingt überrufen.

 

@Gerti B

12 Punkte sind kein Revers!

 

@Ella

Du wirst vieles nachlernen müssen, aber Du wirst sehen, das geht sehr schnell :) Wir freuen uns, dass Du da bist!

 

Mehr Fotos gibts bei "Fotos"!

Nachlese 15. Februar

 

Wir hatten eine Lizitübung, die allen große Schwierigkeiten bereiteten :( Ich werde das zum Anlass nehmen, solche Übungen regelmäßig zu machen. Leider wird immer wieder auf das Viertfarbenforcing vergessen.

Österreichische Damenpaarmeisterschaft 2013

Gratuliere zum A Preis!

 

Alle Fotos HIER

Das Video gibt's HIER

_________________________

 

Nachlese 8. Februar

 

Diesmal wiederholten wir den "Long Suit Trial Bid"  und es wurden auch entsprechende Beispiele durchgenommen. 

 

Da aber auch "normale" Boards gespielt wurden, sind an beiden Tischen sowohl der "Splinter" als auch das "Viertfarbenforcing" vergessen worden. Glaubt mir - Ihr tut Euch wesentlich leichter mit diesen Konventionen!

 

Ich weiß jetzt nicht genau, wer nächste Woche kommt, vielleicht könnte man mir ein Mail schicken :)

Nachlese 3. Februar

 

Es wurde diesmal "Michaels" wiederholt und viele Boards gespielt. Dabei hat sich herausgestellt, dass das "Long Suit Trial Bid" noch Schwierigkeiten macht - also werde ich es wiederholen und Übungsbeispiele vorbereiten.

 

Ihr entscheidet, was wir nächsten Freitag machen - Unterricht oder Team spielen. Bin schon neugierig!

Nachlese 25. Jänner

 

Das heutige Thema war Michaels (Zweifärber Überruf). Diese Konvention hat folgende Vorteile: Man kann mit einem einzigen Gebot mindestens 10 Karten dem Partner mitteilen und man macht dem Gegner das Leben schwer. Ich möchte Euch gerne bitten, die Unterlagen gründlich anzuschauen und zu lernen :)

 

@Gerti F

Bitte vergiß das Viertfarbenforcing nicht.

 

@an alle

Bitte schont den Bietraum!

Nachlese 11. Jänner

 

Es wurden einige altbekannte Konventionen theoretisch und in Spiel-Beispielen wiederholt. 

 

Das größte Problem war "Gold 155", da man auf "Inverted Minors" vergessen hat. Ohne diese Konvention kommt man kaum in den guten Schlemm.

 

Bitte schaut Euch nochmals die "Gambling 3 NT" an. Ihr müsst sie nicht anwenden, ich kann sie Euch aber empfehlen.

Download
Gold 155
gold155.pdf
Adobe Acrobat Dokument [60.9 KB]
Download
Weinviertler Bridgeklub Bisamberg
Weinviertler Bridgeklub Bisamberg

bridge-kurs-online

    gibt's auch im 

       facebook