Nachlese 21. Dezember

 

Da wir uns heute das letzte Mal vor Weihnachten gesehen haben, spielten wir ein Teamturnier. Die Hände waren unglaublich interessant und es gab sehr verschiedene Resultate.

 

@Otto

Bitte keine 4er Farben überrufen, Du hast gesehen, das rächt sich bitter! Bei einem anderen Board - Heidi spielte 3 NT - hast Du brilliant gegengespielt und hast den Einstich am Tisch weggeschossen. BRAVO!

Team A

 

Bernhard - Otto

Edith - Gerti B.

 

Team B

 

Heidi - Hans

Käthe - Gerti F.


Gewonnen hat das Team B - GRATULIERE!

 

 

Ich wünsche allen wunderschöne Weihnachten und einen Guten Rutsch!


Nachlese 14. Dezember

 

Diesmal gab es ein paar Tipps, welches das beste Ausspiel in Farbkontrakten sein könnte. 

 

Die Beispiele wurden nicht alle optimal gelöst, schaut Euch bitte die Diagramme nochmals an.

 

Nächstes Mal, da es die letzte Stunde vor den Feiertagen ist, spielen wir wieder ein Teamturnier, diesmal aber nur mit 2 Tischen. Vielleicht könnt Ihr ein bisserl länger bleiben, damit wir mehr Boards spielen können.

Nachlese 7. Dezember

 

Wir spielten heute ein 3-Tische Teamturnier mit 8 Boards und brauchten dazu ca. 80 Minuten. Im Prinzip war das ein wenig zu langsam, da in einem normalen Turnier für 1 Board das Zeitlimit 7 Minuten ist - das heißt - wir hätten nur 1 Stunde brauchen sollen. 

 

Es war ein Kampf in angenehmer Atmosphäre und es wurde zum Teil auf hohen Niveau gespielt.

 

@Hans

Dein Long Suit Trial Bid war Spitze :)

 

Das Ergebnis

 

Team 2:

Evelyn - Heidi

Edith - Käthe

 

Team 1:

Bernhard - Michi

Doris - Hans

 

Team 3:

Irmgard - Otto

Gerti - Gerti

 

Gewonnen hat das Team 2 - Gratuliere!!!

Zweiter ist das Team 1

Dritter ist das Team 3

 

Konventionskarte als pdf

Konventionskarte doc

 

 


Nachlese 30. November

 

Diesmal haben wir uns angeschaut, was man bei Barragen der Gegner unternehmen kann. Bitte bedenkt dabei den Unterschied in der direkten,- bzw. in der pass-out Position!

 

Bitte vergesst das Viertfarbenforcing nicht!

 

@Hans

Du hast einen gewaltigen Sprung gemacht und bist sehr selbstsicher geworden. Ich denke, Du befasst Dich Zuhause intensiv mit Bridge. Nur weiter so! Hier hast Du die Abrechnung (Chicago) als Download

 

Nächste Woche machen wir ein Teamturnier, es könnten 3 Tische zusammen kommen :)

Download
Chicago Abrechnung
chicagoabrechnung1.pdf
Adobe Acrobat Dokument [25.9 KB]
Download

Nachlese 23. November

 

Es wurden heute die starken Antworterblätter wiederholt.

 

Bitte merken: Auf 2 Trefferöffnung des Partners ist 2 Karo ein schwaches Blatt mit 0 - 6 Punkten und hat nichts mit der Karo zu tun. Mit langer Karo und positivem Blatt müssen wir also auf 3 Karo springen!

 

Die Silvesterbridgereise nach Ottenstein findet Ihr hier:

 

http://bridgereisen-sylvestrium.jimdo.com/

 

Soviel ich weiß, sind noch 3 Zimmer frei! 

 

@Otto

Du hast mit Frau Nitschev im KBC gespielt, sie ist die Schwester der obigen Bridgereiseleiterin.

 

Nicht vergessen: Nächste Woche beginnt der Kurs bereits um 16:30 h! 

 


Nachlese 16. November

 

Dieses Mal wurden die starken Antworter - Hände besprochen und das 3 Treffgebot nach Stayman (Frage nach weiterer Verteilung).

 

Das Hand,- und Gegenspiel hat sich allgemein sehr verbessert und während des Lizits gefällt mir immer besonders - wenn sich eine(r) von Euch nicht auskennt, helfen ihn (ihr) die anderen mit exakten Erklärungen weiter :) 

 

@Käthe

Wenn Du eine Impass - Situation A B x x in der Hand hast und die Dame am Tisch, darfst Du keinesfalls die Dame einsetzen. 

 

@Bernhard

Du hast Dich toll entwickelt - weiter so!

 

@Hans

Tolles Bauchgefühl! Deine Logik beeindruckt mich!

 

@Heidi

Bitte lade Dir "Bergen, Multi und inverted" runter: damit Du nicht suchen musst, habe ich sie Dir gleich hier eingestellt. 

 

Download
Bergen 1
bergen1.pdf
Adobe Acrobat Dokument [41.5 KB]
Download
Download
Bergen 2
bergen2.pdf
Adobe Acrobat Dokument [57.4 KB]
Download
Download
Multi 1
multikaro1.pdf
Adobe Acrobat Dokument [83.9 KB]
Download
Download
Inverted Minors 1
invertedminors1.pdf
Adobe Acrobat Dokument [65.0 KB]
Download

Nachlese 10. November

 

Es wurden einige Partien von Euch besprochen und ich habe bemerkt, dass doch noch einige wichtige Werkzeuge fehlen. Es wird nachgeholt :)

 

Zum Lizit im Allgemeinen: Ihr müßt aufpassen, dass Ihr mit starken Händen - vor allem mit starken Antworterhänden - kein passbares Gebot abgebt. Auch gleich in die Manche zu springen ist oft nicht gut, da vielleicht ein Schlemm "drinn" wäre.

 

Nicht vergessen: Nächste Woche beginnt der Kurs schon um 17 h!

 


engl. Theater ca. 1966, 3. von links = Bamschabel, 6. = Alexander Wächter und 9. bin ich :)
engl. Theater ca. 1966, 3. von links = Bamschabel, 6. = Alexander Wächter und 9. bin ich :)

Ich habe eine Programmankündigung in unserem Straßhofer Blogerstellt.

zum Vergrößern bitte auf das Programm klicken
zum Vergrößern bitte auf das Programm klicken

Die neuen Meisterpunkte sind Online!

Nachlese 19. Oktober

 

Diesmal wurde das Rekontra und das SOS Rekontra wiederholt. Rekontra kommt fast bei jedem Turnier vor, das SOS Rekontra eher selten. Trotzdem ist es ein wichtiges Werkzeug, das man kennen soll.

 

Auf Seite 4 (Sachen zum Lachen) könnt Ihr eine witzige Geschichte von einem SOS Rekontra nachlesen. Die beiden sind Weltklassespieler! 

Silvesterreise mit Bridge im Hotel Ottenstein

 

Ich denke, das könnte sehr nett sein :)

Näheres HIER

Nachlese 12. Oktober

 

Wir haben wieder einmal das gute alte Negativ Kontra wiederholt, was erst für Verwirrung gesorgt hat, aber dann bei den Beispielen keine größeren Probleme verursacht hat.

 

@ Gerti F

Ein Cuebid gibt man immer auf Basis des gefundenen Fits ab. Manchmal ist es nicht ganz sicher, ob die letztgenannte Farbe bereits der Fit ist. Das soll uns auch nicht wirklich interessieren, wir geben einfach im Ping-Pong-Manier unsere Cuebids ab.

 

@ Hans

Merksatz für Dich: Erst die kurzen Figuren abspielen (entblockieren), dann zur langen Farbe gehen. Das machen wir sofort, um wie in Deinem Beispiel, das As heraus zu locken. Bitte lade Dir die verschiedenen Kontras herunter. Die Asfrage mit den Antworten bringe ich Dir das nächste Mal mit.

Nachlese 5. Oktober

 

Heute war das große Thema: Das manchmal schwierige Wiedergebot des Eröffners. Ein wenig steht darüber im Goldskriptum auf den Seiten 25 - 36, aber nicht auf dem hohen Niveau, das wir heute schon haben. Schaut Euch bitte die 3 Seiten, die Ihr von mir bekommen habt, nochmals an. Eigentlich ist alles sehr logisch!

 

Evelyne, Heidi und Bernhard spielen ja bereits Wiener Meisterschaft und haben von mir eine Zusammenschrift bekommen, über die Taktik im Team. Falls sich die anderen auch dafür interessieren, findet Ihr sie hier.

 

Die Übungspartien wurden gut gemeistert, bei der Schlemmpartie mußte man sich entscheiden ob man Karo oder Pik spielt. Dazu: Im Paarturnier spielt man Pik, im Team Karo. Karo ist der bessere Fit!

Nachlese 28. September

 

Erstmal: Willkommen Heidi und Hans! Viel Spaß hier in unserer Truppe!

 

Wir haben heute eine Menge Sachen wiederholt, das hat viel Zeit gekostet und wir konnten nur 4 Boards spielen. (Gold 100, 101, 102, 104) Bitte schaut Euch die Cuebids und Trialbids an, ich habe sie Euch mitgegeben. Bitte auch die Bergenhebungen nochals anschauen.

 

Mir ist nun doch ein Beispiel für die Notbremse eingefallen:

Gegner passt immer: 1 H - 2 T - 2 P - 3 NT - 4 NT - 5 T - nun fehlen 2 Asse, da der Frager nur 2 hat. Nun muss er die Notbremseziehen. Könnt Ihr Euch erinnern - wie?

 

@ Gerti F

Ich freu mich, dass Du Dich mit kleinen Notlügen schon ein wenig anfreunden kannst :)

 

@ Heidi

Dein Handspiel ist prima! 11 Stiche in Deiner Partie zu erzeugen ist ausgezeichnet! Schau' Dir bitte auf meiner Webseite bei "Konventionen" die Bergenhebungen und inverted Minors an.

 

@ Piri

Es gibt bestimmte Regeln beim Bridge. Wenn Du mit 10 Punkten auf 1 NT passt, wirst Du auf Dauer ein Turnierleiterproblem haben. Der Gegner ist in so einem Fall wie es bei Deinem Beispiel war geschädigt, da in so einem Fall ein Schwindeln vermutet wird. Er wird mit Sicherheit den TL rufen und der Score wird vielleicht berichtigt. Kommt es öfters vor, kommt so eine Sache unter Umständen zur Beobachtung. Meistens bist aber Du selber in einer schlechten Partie, wenn Du mit 27 gemeinsamen Punkten nicht in der Manche bist.

 

@ Hans

Du hast ein prima Kartengefühl und ich denke, dass Du in sehr kurzer Zeit die wenigen Konventionen die wir spielen, nachholen wirst. Für Dich gilt das Gleiche wie bei Heidi, schau Dir bitte die beiden oben genannten Konventionen auf meiner Homepage an. Das Skriptum ist ab Seite 26 für Dich interessant :)

Der Diamond Cup ist eine Gelegenheit Turniererfahrung zu machen, ohne von den "Experten" versenkt zu werden. Außerdem gibt es viel Meisterpunkte :)

 

Hier die Ausschreibung: zum Vergrößern bitte auf die Ausschreibung klicken!

Nachlese 7. September beim Rossini

 

Heute haben wir 3 komplette Teams gehabt und im "Sandkasten" gespielt. Diese Bezeichnung gilt für den Modus bei ungerader Teamanzahl. Gespielt wurden 16 Boards in knapp 3 Stunden, wobei die Ausrechnungszeit bereits inkludiert ist. Toll!

 

Hier die Teams nach den erreichten Plätzen:

 

1) Team B: Evelyn, Heidi, Gerti F., Gerti B.         25 VPs

2) Team C: Irmgard, Otto, Bernhard, Michi             17 VPs

3) Team A: Edith, Helga, Käthe, Doris                      0 VPs

 

Gratulation an die Sieger, die mit der höchstmöglichen Punkteanzahl gewonnen haben. BRAVO!

 


VHS Termine

 

Ich habe die neuen Termine der VHS bei BC Srasshof online gestellt. Der erste Kurs findet am 28. September statt. Wir sehen uns aber schon am 7. September :) 

 

Nachlese 27. Juli beim Rossini

 

Erst einmal... Willkommen Heidi! Schön, dass Du zu uns gefunden hast. Es ist uns eine große Freude, Dich kennengelernt zu haben :) Ich hoffe sehr, Dich spätestens am 7. September wieder zu sehen.

 

Wir haben wieder Team gespielt

 

Team A: Käthe, Heidi, Edith, Bernhard

Team B: Irmgard, Eva, Gerti B., Otto

 

Gewonnen hat Team A mit 25 : 4  GRATULIERE!!!

 

Ich habe heute einen Brief von Herrn Graf bekommen, der Kurs findet wie gewohnt statt, der erste Termin ist am 28. September. Dazu schicke ich noch einen Newsletter. 

 

Bei BC Strasshof gibt es auch einen kurzen Artikel :)

Die Meisterpunkte für das 2. Quartal sind Online!

Heute war der letzte Kurstag vor der Sommerpause!

 

Ich wünsche Euch allen einen wunderschönen Sommer und erholt Euch schön. 

Nachlese 22. Juni

 

Heute waren einige schwierige Beispiele aus der Vergangenheit am Programm, die im großen und ganzen gut gelöst wurden. Besonders stolz war ich auf Euch, dass ihr das Beispiel das ich an die Tafel gemalt habe in relativ kurzer Zeit gelöst habt. Im facebook war dieses Beispiel ein großes Problem (die Experten waren auch "Schweig" gesetzt). "facebook" (bridge kurs online).

 

@Bernhard

Du hast Deine Beispiele souverän gelöst: Elimination und Cross Ruff erkannt und perfekt durchgeführt. Noch ein wichtiger Tip: Mach' es Deinem Partner leicht und hebe ihn so schnell wie möglich.

 

Nachlese 15. Juni

 

Der kleine Test hat gezeigt, dass die Bergenhebungen noch nicht wirklich sitzen, also werden wir sie wiederholen. Inverted Minors ist schon ganz Routine geworden - fehlerfrei! 

 

@Piri

Es war Dein großer Tag - Du hast super agiert!

 

@Otto

Bitte vergiß nicht auf Stayman!

Nachlese 9. Juni

 

Es wurden heute nochmals die Gegenwehr gegen Störlizite wiederholt. Außerdem wurde der Rücktransfer besprochen. Es wäre schön, wenn Ihr das in Euer System aufnehmen könntet.

 

Der Quiz war diesmal sehr schwer, der nächste wird wieder etwas einfacher sein.Evelyn hat diesmal gewonnen - GRATULIERE!

 

@Edith

Du warst heute Spitze - alles fehlerlos!

 


HEUTE KEIN KURS!

(1.Juni)

 

Nachlese 26. Mai

 

Diesmal haben wir besprochen, wie man sich gegen Störlizits auf die eigene Ohne Eröffnung wehren kann. Schaut Euch bitte die Tabellen an, die ich Euch ausgearbeitet habe, sie werden sicherlich noch sehr nützlich sein.

 

Es wurden 11 Boards gespielt - das war Rekord!

 

Nicht vergessen - kommende Woche ist kein Kurs!

Nachlese 18. Mai

 

Beim Lizitquiz war heute Käthe der große Star - Gratuliere!

 

Diesmal haben wir Partien der großen internationalen Weltklasse gespielt und Ihr habt großartig agiert. Sowohl im Hand,- als auch im Gegenspiel :) 

 

@Bernhard

Du hast bemerkenwerste Fortschritte gemacht :)

 

@Priri

Bitte schau' Dir nochmals "Inverted Minors" an. 

 


zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!
zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!

Nachlese 27. April

 

Es gab wieder interessante Partien, ich möcht eine besonders hervorheben:

 

 D B x am Tisch

 A x x in der Hand

 

Man hat eine lange ♣ in der Hand und das  As ist der einzige Einstich zur langen Farbe, die noch nicht entwickelt ist. Erfreulicherweise spielt der Gegner Karo, man nimmt die Dame und der König kommt. Hier sollte man NICHT das As einsetzen, sondern ducken :)  

 

@ Evelyne

Ich wünsche Dir einen wunderschönen Kuraufenthalt, erhole Dich gut :) 

Nachlese 20. April

 

Diesmal gab es einen Lizitquiz, der gar nicht einfach war. Gewonnen hat Otto! Gratuliere! Wir werden das nun öfters machen :)

 

Das Handspiel war bei allen sehr gut, beim Lizit gab es nur wenige Probleme. Bitte nicht auf das Negativkontra vergessen!

 

Download
Lizitquiz 1
lizitquiz1.pdf
Adobe Acrobat Dokument [34.8 KB]
Download
Download
Lizitquiz 1 Lösung
lizitquizloesung1.pdf
Adobe Acrobat Dokument [37.4 KB]
Download
Download
Eine kleine Regelkunde
Da Ihr ja schon alle Turnier spielt, ist es wichtig ein wenig von den Turnierregeln zu kennen.
regelkunde1.pdf
Adobe Acrobat Dokument [27.7 KB]
Download

Nachlese 30. März

 

Wir haben wieder einmal Team gespielt.

Sieger ist mit 23 : 7:

 

Team B

Edith, Gerti B. Käthe, Otto

 

Team A

Evelyn, Gerti F., Irmgard, Bernhard

 

Gratuliere den Siegern!!!!! 

 

@Otto

Diese Woche hast Du 2 x Turnier gespielt und warst beide Mal ganz vorne - SUPER!

 

@Bernhard

1 NT mit 2 Doublen ist verboten!

 

Ihr habt alle wunderbar und routiniert gespielt,- weiter so!

Nachlese 23. März

 

Diesmal haben wir von Sicherheitsspiel (Safety Play) gesprochen und dazu einige Beispiele gespielt. Bitte schaut Euch nochmals die genaue Erklärung von den Übungsbeispielen an. Überlegt Euch genau - wo die gefährliche Hand ist.

 

Bei Beispiel Gold 73 is an beiden Tischen die Herzdame vorgelegt worden. Welchen Sinn hat das, wenn der Bub auch noch fehlt. Hier muß man den Expass zur Dame spielen.

 

Nächstes Mal spielen wir wieder ein Teamturnier :) 

Nachlese 16. 3.

 

Heute haben wir das Negativkontra wiederholt...wiederholt...wiederholt...

 

Bitte lest es Euch nochmals durch und schaut Euch die Beispiele an. So schwer ist es nicht :)

 

@Käthe

Wenn Du anstatt ein Negativkontra abzugegeben passt, hat es eine ganz spezielle Bedeutung - wie besprochen :)

 

@Priri

Du hast heute eine lustige Bemerkung gemacht: "Immer wenn ich nicht weiß, was ich lizitieren soll, werde ich jetzt ein Negativkontra abgeben!"  - Das Zitat hat was!

 

@Otto

Du hast ein herrliches Long Suit Trial Bid abgegeben - SUPER!

 

Nächstes Mal werden wir das Thema "Safety Play" (Sicherheitsspiel) behandeln. Darum geht es um Handspielprobleme. 

 

 

Nachlese 9. 3.

 

Heute haben wir ein Team Match gespielt:

 

1. Platz Team 1: Gerti B., Gerti F. Käthe, Edith

2. Platz Team 2: Evelyn, Otto, Priri, Bernhard

 

Team 1 gewann mit 18 : 12

GRATULIERE DEN SIEGERN!!!

 

Nächsten Freitag gibt es Handspielübungen und die Kontras werden wiederholt. 

 

@Priri

Danke für den Hinweis bei Gold 51 :) Der Fehler wird gleich behoben. 

 

@Evelyn

Baldige Besserung!


Nachlese 2. 3.

 

Diesmal haben wir die Konventionen der letzten Zeit geübt. Sie scheinen keine besonderen Schwierigkeiten zu machen. 

 

Witzig war das Board Gold 54 - erst hat man sich an beiden Tischen mit 5 Treff zufrieden geben wollen, dann hat man an beiden Tischen doch den Großschlemm erreicht :)

 

Nächsten Freitag spielen wir wieder einmal ein Teamturnier!

ACHTUNG: Senioren und A/♣-Spieler Ö-Rallye


für SENIOREN u. A-/♣-SPIELER


1. Die Ö-Rallye für SENIOREN (ab Geburts-Jg 1952) u. A-/♣-SPIELER (MP-Std. 1.1.2012) ist ein neuer, vom ÖBV initiierter Bewerb nur für diese Spieler-Kategorien.

 

2. Jeder Verein (auch Landesverbände u. Reiseveranstalter) kann ab 1.4.2012 bis 30.9.2012 bis max. 2x pro Monat ein Paar-Turnier(nach den vorgegebenen Richtlinien) im Rahmen dieses Bewerbes veranstalten. An den Turnieren dieses Bewerbes dürfen ausschließlich Senioren, A- und ♣-Spieler

teilnehmen. Termine und Orte werden vom ÖBV aufgrund der Meldungen durch die Veranstalter veröffentlicht.

 

3. Spieler der obigen Kategorien können in beliebig zusammengesetzten Paaren teilnehmen.

 

4. Für diese Turniere werden MP mit Faktor 2 vergeben. Es wird über den Zeitraum des Bewerbes eine Gesamtwertung nach MP durch den ÖBV erstellt. Gewertet werden die besten 10 Resultate (nach MP). Für Senioren der Kat. LM+ und ♠ gibt es ein „Handicap“ (20% bzw. 15% Abzug von den erreichten MP).

 

5. Zwischenergebnisse und Endstand der Ö-Rallye werden vom ÖBV veröffentlicht. Für die Gesamtwertung werden zusätzlich MP (für Bewerbe lt. MPO. = mindestens 6 Turnierteilnahmen nötig) vergeben.

 

6. Die Bestplatzierten (getrennte Senioren- bzw. A/♣-Wertung)erhalten nach Ende des Bewerbes insgesamt 13 vom ÖBV zur Verfügung gestellte Preise (dafür sind mindestens 6 Turnierteilnahmen erforderlich). Die Preise sind nicht kumulierbar (die Preise in der Senioren-Wertung haben Vorrang)

 

7. Die Veranstalter erhalten vom ÖBV einen Zuschuss von € 50.-- für jedes im Rahmen der Ö-Rallye (genau nach den Vorgaben)durchgeführte Turnier.

 

 

 

Nachlese 24. 2.

 

Heute haben wir die Bergen - Hebungen gelernt. Ich glaube nicht, daß sie schwer sind zu erlernen. Die einzige mögliche Schwierigkeit besteht, sie vielleicht nicht zu erkennen.  Einfach denken: 4er Anschluß in Partners Oberfarbeneröffnung bedeutet BERGEN! 

Nachlese 10. 2.

 

Es hat sich heute ergeben, dass ich erläutern konnte, ob man mit einem Transfer zufrieden ist oder nicht. Das wird meistens nur bei einem Unterfarbentransfer angewendet. Bei einen Oberfarbentransfer springt man einfach in den 3. Stock.

 

z. B.: 1 NT - 2 Karo - 3 Herz = maximum mit 4er Anschluß. Bitte nicht vergessen, Partner kann 0 Punkte haben, daher bin ich hier eher dagegen.

 

Bei Unterfarben ist man sowieso bereits im 3. Stock, also ist der "Super Accept" sinnvoll.  

Nachlese 3. 2. 

 

Heute haben wir besprochen, wie wir unseren Partner mitteilen können welches Weak Two wir haben und ob es schwach oder stark ist.

 

Es wurde gut und sicher lizitiert und gespielt, auch die Analysen haben mir gefallen. Ich freu' mich sehr, daß Ihr alle am Mittwoch Turnier spielen werdet :)


Die neuen Kurstermine

 

2. März 9. März 16. März 23. März

30. März 13. April 20. April 27. April

4. Mai 18. Mai 25. Mai 1. Juni

8. Juni 15. Juni 22. Juni 29. Juni

 

Nachlese 27. 1.

 

Heute haben wir "offen" gespielt und da sind mir ein paar Dinge aufgefallen:

 

Im Handspiel sind einige Fehler passiert. Es wurde anscheinend kein guter Spielplan gemacht. Bei einem Farbkontrakt muß man sich überlegen, ob man Schnapper braucht.  Ist das der Fall, darf man eben nicht gleich ausatoutieren. 

 

Merke: Willst Du spielen schnipp und schnapp, zieh erst die Gewinner ab.

 

Wenn der Alleinspieler einen Zweifärber eröffnet, bleiben höchstens3 Nebenkarten übrig, da man mindesten 10 Karten in einem Zweifärber hat. Wenn man Gegenspieler ist, muss man immer den Alleinspieler versuchen auszuzählen. Bei einer Zweifärbereröffnung ist es ja nicht all zu schwer :)

 

Ich würde mich sehr freuen, Euch bei diversen Turnieren demnächst zu sehen :)

Download
Bermudabowl 1
bermudabowl1.pdf
Adobe Acrobat Dokument [31.3 KB]
Download

Bermuda Bowl 2011

 

Das weltweit größte Bridgeturnier (Bermuda Bowl) findet gerade statt. So sieht die Lifeübertragung auf BBO aus:

 

Weinviertler Bridgeklub Bisamberg
Weinviertler Bridgeklub Bisamberg

bridge-kurs-online

    gibt's auch im 

       facebook