Nachlese 16. 12.

 

Heute haben wir die ersten 8 Boards des Linzer Paarturniers nachgespielt. Die Ergebnisse waren schätzungsweise um die 50 %, was ausgezeichnet ist.

 

@Irmgard

Bitte schau' Dir "Inverted Minors" an, das ist wirklich ein sehr wichtiges Werkzeug und ist nicht schwierig zu merken.

  

Nachlese 9. 12.

 

Heute wurden Ausspiele und Lavinthalmarken besprochen. Splinter wurde wieder an beiden Tischen vergessen. Manche Manchen oder Schlemms können aber nur mit diesem Hilfmittel erreicht werden. Schön, daß an einem Tisch 7 Treff erreicht wurden :)

Nachlese 2. 12.

 

Wir waren nur zu viert und haben offen gespielt. Vorher gab es ein paar Analysen und die Wiederholung vom SA Texas Transfer.

 

@Edith

Bitte schau' Dir "Inverted Minors an"

 

@Gerti B

Bist schon recht mutig :)

 

@Otto

Hast den Großschlemm zügig angesagt und auch gut gespielt!

 

@Bernhard

Deine Marken sind korrekt und Dein Spielplan hat Hand und Fuß. Du hast sehr große Fortschritte gemacht! 

Nachlese 24. 11.

 

Wir haben uns heute auf Gegenspielprobleme konzentriert und auch Lizitanalysen gemacht. Allerdings sehe ich bei einigen noch immer Probleme beim Handspiel (Spielplan).

 

@Irmgard

In einem Farbspiel soll man - sofern man keinen Crossruff spielen muß - schnell die Atouts beim Gegner abziehen. Bitte bemüh' Dich, immer einen Spielplan zu machen.

 

@Otto

Du mußt Dir wirklich einen Spielplan machen, das ist das A und O des Handspiels. Manchmal verlierst Du zwischendurch den Faden, das kann dem besten Spieler passieren. In so einem Fall, versuche Dich auf jeden einzelnen Spielablauf zu erinnern. 

 

@Bernhard

Du warst bei den Analysen sehr gut :)

Nachlese 18. 11.

 

Heute wurden die Unterschiede zwischen Cuebid und Trialbid besprochen. Ich werde dazu noch Übungsbeispiele vorbereiten.

 

@Gerti F.

Dein Handspiel heute war sensationell! Bravo!

 

@Bernhard

Das Splinter-Gebot bereitet Dir keine Schwierigkeiten und Du zählst schon die Gegner aus - Prima!

 

@Evelyne

Gratuliere zu Deinem ÖBV Eintritt - Herzlich Willkommen! 

 

Bitte meldet Euch zum Diamond Cup an!


Nachlese 11. 11.

 

Da wir heute nur zu viert waren, haben wir offen gespielt. Die einzelnen Partien konnten daher gleich besprochen werden, daher gibt es diesmal keine wirkliche Nachlese :)


Nachlese 4. 11.

 

Heute wurden die Cuebids wiederholt und Trial Bids angeschnitten. Dabei haben wir festgestellt, daß im Goldskriptum recht ungewöhnliche Dinge stehen :))

 

@Gerti F.

Du hast 7 NT angesagt! Toll!!!! Auch wo Du das starke Unterfarbenblatt hattest, hast Du Dich nicht sehr gesträubt, zu einer Notlüge zu greifen. Du warst wirklich super!

 

@Irmgard

Es ist klar, daß Du einige Dinge im Kurs noch nicht gelernt hast - wir werden das schon aufholen. Ich würde Dich bitten, daß Du versuchst nicht abzudriften, wenn Du Dich nicht auskennst,- stell einfach Fragen :)

 

Die Boards von heute waren Gold 18 - 21 und Silber 74

 

Für diejenigen, die nicht da waren, bitte ich im Goldskriptum die Seiten 61 - 65 nachzulesen. Außerdem schaut Euch bitte folgende Partie aus der Bermudabowl an (steht auch im Forum):

Download
Bermudabowl 1
bermudabowl1.pdf
Adobe Acrobat Dokument [31.3 KB]
Download

Nachlese 28. 10.

 

Diesmal haben wir wieder Team mit 12 Boards gespielt und sind fast in der Zeit fertig geworden :) 

 

Gewonnen hat das Team PIK mit 18 : 12 

 

PikEvelyn, Gerti B., Irmgard und Otto          Gratuliere!

 

Herz: Edith, Gerti F., Käthe und Bernhard


Es wurde an beiden Tischen gut lizitiert und das Gegenspiel war teilweise ausgezeichnet. Im Handspiel werden - mangels Spielplan - immer wieder Fehler gemacht. Manchmal muß man einfach nur Stiche zählen :)


Bermuda Bowl 2011

 

Das weltweit größte Bridgeturnier (Bermuda Bowl) findet gerade statt. So sieht die Lifeübertragung auf BBO aus:

Nachlese 21. Oktober

 

Wir haben heute über den Bietraum und wieder über das Thema Spielplan gesprochen. 

 

Bitte nutzt den Bietraum möglichst gut aus, damit man seine Blätter auf möglichst niedriger Stufe lizitieren kann. Bitte lest in Goldskriptum die Seiten 6 - 9 durch.

 

Der Spielplan ist wirklich wichtig! Meist wird eine Partie bereits im 1. Stich vergeben (wie es heute an beiden Tischen passiert ist)!

 

@Irmgard 

gute Spieler wollen den Gegner nicht ärgern, wenn sie etwas länger über ihren Spielplan nachdenken :)

 

@Käthe und Bernhard

Ihr habt beide im ersten Stich Eure Partie vergeben. Es muß Routine werden, daß man Übergänge schont - außerdem sticht man meistens auf der "kurzen" Seite. A x in der Hand zu K D x x am Tisch (noch dazu ohne einem Übergang) muß man in der Hand stechen, um mindestens 3 Stiche in dieser Farbe zu machen.

 

@Gerti F.

Wenn Du einmal einen Splinter vergißt, ist es nicht tragisch. Man muß nicht immer einen Splinter abgeben, nur weil man ihn hat! Manchmal ist es auch besser, anders zu lizitieren.  

Nachlese 14. Oktober

 

Heute hatten wir Gelegenheit den Splinter zu wiederholen. Bernhard hat das wunderbar gemacht! 

 

@Irmgard

Handspieltraining ist angesagt :)

 

@Bernhard

A x x      zu      D 10 x x das ist eine Expass Situation

 

@Otto

Bitte pass auf Deine Übergänge auf

 

@Gerti

Du hast alles perfekt gemacht!

 

Nachlese 7. Oktober

 

Wir haben heute die Eröffnungen in verschiedenen Positionen besprochen, ich glaube, Ihr habt keine Schwierigkeiten damit.

 

The Law (das Gesetz)  ist eine interessante Anschauungsweise, die man eventuell spielen kann. Muß aber unbedingt mit dem Partner besprochen werden.

 

Ihr habt alle mutig lizitiert - Super!

 

@Irmgard

Mach Dir bitte keine Sorgen, daß der Kurs zu stark ist, die anderen Kursteilnehmer vergessen ja auch manchmal einiges und ich wiederhole ständig :) 

 

 

Nachlese 30. September

 

Heute waren wir erstmals in der neuen Volkshochschule, ich glaube, daß wir mit unserem Unterrichtszimmer sehr zufrieden sein können. Wir werden nächsten Freitag ja sehen, ob uns die

"Zumba - Teilnehmer" zu viel stören.

 

Wir haben wieder einmal das Thema Revers bzw. starke Blätter durchgenommen. Es sind die Beispiele des Silberkurses gewesen, also eigentlich nichts Neues. Trotzdem waren noch Unsicherheiten da, wir werden also laufend den Stoff des letzten Jahres wiederholen, aber auch vieles dazulernen. 

 

Da Herr Graf unerwartet gekommen ist, habe ich Euch nicht mehr sagen können, daß ich das Passwort geändert habe. Ich schicke es Euch per Newsletter.

 

@Edith + Käthe

Wenn Ihr eine eigene Eröffnung habt und der Partner zeigt durch ein Sprunggebot eine starke Hand, sollt Ihr unbedingt einen Schlemmversuch starten und Euch nicht mit der Manche begnügen.

 

@Irmgard

Bei verzogenen Blättern muß man ganz vorsichtig spielen. Du hattest 12 Atouts in gemeinsamen Händen, also schlägt man als allererstes das As und spielt erst dann die restlichen Karten. Gegnerfarbe nachzuspielen ist fast immer schlecht, es ist ja die Gegnerfarbe und nicht Deine. 

 

@Evelyn + Gerti F

Ein schöner Richthofen-Satz zum Ausspiel:

Spät geeinigt im Atout

Spiele Trumpf hinaus im Nu!

 



 

Nachlese 23. September

 

Bei unserem heutigen Team - Match war das Ergebnis denkbar knapp, es siegte das Team A mit 16 : 14 ! 

 

A: Evelyn, Otto, Bernhard, Michi     Gratuliere!


B: Edith, Gerti B, Gerti F, Käthe

 

Es scheint noch immer Probleme mit dem Revers zu geben, das werden wir wohl wiederholen müssen ☹

 

Wir begrüßen ganz herzlich Irmgard in unserer Truppe!

 

Nächsten Freitag treffen wir uns erstmals in der neuen VHS, vielleicht könnt Ihr ein paar Minuten früher kommen, damit ich Euch eine Alternative zeigen kann, falls uns das "Zumba-Tanzen" zu laut wird. Der große Gymnastiksaal ist leider genau gegenüber von unserem Klassenzimmer.

Das Forum hat ein neues Design :) 

Bitte nutzt es ein wenig, stellt Eure Lizit,- oder Handspielprobleme ein...dazu ist es da :)

Nachlese 16. Septmber

 

Wir haben heute wieder ein Team mit 12 Boards gespielt. Das Ergebnis war ein sehr hoher Sieg für Team A,- nämlich 25 : 1

 

Team A: Gerti F., Evelyn, Otto, Doris        Gratuliere!


Team B: Edith, Gerti B., Käthe, Bernhard

 

@Bernhard

A K x x x x + 1 As daneben = kein Weak Two!!! Das sind 5 Kontrollen und viel zu stark für ein schwaches Gebot ...weak = schwach :) Bitte mach' das nie wieder!

 

@Evelyn

Du hast dieses Blatt ganz brav mit 1 ♠ eröffnet ☺☺ - prima!

 

Die Antworten für ein Weak Two waren nicht ganz klar:

 

Antworten auf ein Weak Two des Partners:

 

1) Einfache Hebung: das ist eine schwache Hebung, um den Gegner weiter zu stören und ist nicht mancheinladend, kann auch mit einem sehr schwachen Blatte gemacht werden.

 

2) Hebung in die Manche: kann sowohl barragierend sein aber auch ein gutes Blatt mit Aussicht auf Erfüllung des Kontraktes

 

3) Nennung einer neuen Farbe: das ist für eine Runde forcierend und darf selbst mit einem Minimum nicht gepasst werden.

 

4) 2 NT Relay: Jedes Relay ist ein künstliches Fragegebot, Partner will näheres über das Blatt wissen.

 

Antworten auf 2 NT

 

3 in der Weak Two Farbe = keine Nebenwerte

3 in einer anderen Farbe = Werte in dieser Farbe

3 NT = A K D x x x in der Weak Two Farbe


Nachlese 9. September

 

Die Boards von heute waren 7/01, 8/02, 93, 128, 132, 133, 135 und 137

 

Die konventionellen Ansagen haben alle geklappt, wie Viertfarbenforcing, Baron, 2NT im Überruf für beide Unterfarben usw. Das Hand,- und Gegenspiel war aber manchmal schlampig :( Bitte nehmt Euch mehr Zeit für den Spielplan und auch das Gegenspiel muß gut überlegt werden (zB die Abwürfe). 

 

@Edith

Wenn Du möchtest, können wir uns gerne einmal vor dem Kurs zusammensetzen und ich erkläre Dir ein paar Konventionen, die hier im Kurs gespielt werden (kostenlos) und bringe Dir auch die Unterlagen mit. Wir werden ab jetzt einführen, wann immer Du ein Problem hast, wird Dir ein anderer Kursteilnehmer helfen. Das ist für alle eine wunderbare Wiederholung und Festigung des mittlerweise ziemlich angewachsenen Unterrichtsmaterials. Mach' Dir bitte keine Sorgen, daß Du den Kurs aufhältst  - Du bist eine großartige Bereicherung!

 


Septembertermine

 

Hier könnt Ihr hineinschreiben, wann Ihr kommen könnt:) Es geht ganz einfach!                Terminkalender

 

 


Nachlese 2. September

 

Diesmal hatten wir 2 volle Tische und begrüßten unseren Gast Heinz - Herzlich Willkommen!

 

Wir spielten wieder ein Teamturnier mit 12 Boards. Diesmal war das Ergebnis eindeutig!

 

Es gewann das Team A mit 22 : 8  Gratuliere!

 

Team A: Gerti F., Käthe, Otto, Bernhard

 

Team B: Edith, Gerti B., Evelyne, Heinz

 

Eine kurze Erklärung zur Team - Abrechnung:

 

Es gibt bei der Abrechnung insgesamt 25 bzw. 30 Punkte (VP*)

Das heißt, das höchste Ergebnis, das man erzielen kann sind + 25 VPs.

 

Beispiele:


25 : 0, 25 : 1, 25 : 2, 25 : 3, 25 : 4, 25 : 5

 

aber nun beginnt die Zählung mit 30:

 

24 : 6, 23 : 7, 22 : 8, 21 : 9 usw.

Ein Unentschieden ist somit 15 : 15

 

Es sind hier also immer insgesamt 30 VPs im Spiel

 

VP = Victory Point (Siegpunkt)

 

Es gibt also eine IMP Tabelle und eine VP Tabelle

 



 

 

Nachlese 26. August

 

Es sollten nach der Anwesenheitsliste genau 2 volle Tische sein, leider kamen Birgit und Fritz nicht. Daher haben wir improvisiert und ich hüpfte zwischen beiden Teams hin und her. 

 

Das Ergebnis war denkbar knapp - 16 : 14 für Team B

 

Team A: Evelyne, Gerti F., Edith

Team B: Gerti B., Otto, Bernhard       GRATULIERE!

 

@ Gerti F.

Auch wenn es manchmal anders ist - ein 4/4 Fit ist einem 6/2 Fit vorzuziehen :) Auch in einem 6/2 Fit kann einmal die vierte oder fünfte Dame/10er dagegen stehen.

 

@Edith

Manchmal muß man auch mit 0 Punkten etwas lizitieren - z. B. wenn man ausbessern muß.

 

@Gerti F. und Otto

Wenn Partner 1 NT eröffnet und man nur 5 Punkte hat, soll man passen - auch wenn man beide Edelfarben zu viert hält. 

 


Nachlese 19. August

 

Es kamen heute Baron, Viertfarben Forcing, Splinter,- sowie Kontras und Rekontras vor.

 

Zur Erinnerung: Kontra und dann Nennung einer Farbe ist ein starkes Blatt. Man könnte auch eventuell die Gegnerfarbe überrufen.

 

Bitte achtet darauf, die richtigen Signale zu geben :)

 

Die Boards von heute waren Silber 47, 92, 96, 125 - 129

Nachlese 5. August

 

Die heutigen Boards waren bunt gemischt - das heißt - es gab sowohl Handspiel,- als auch Gegenspielprobleme. 

 

Zur Erinnerung: 2 NT ist eine ausgeglichene Hand mit exakt 20 - 22 Punkten. Die Antworten sind: 3 ♣ = Baron, 3  = Transfer auf , 3 = Transfer auf ♠, 3 ♠ = Partner, ich habe 5 ♠ und 4 .

 

Die Boards von heute waren Silber 49 - 55

 

Zur Abwechslung, gibt es heute eine kleine Bildergallerie ☺

Nachlese 29. Juli

 

Es wurden heute 14 Boards gespielt, das ist eine tolle Leistung :)

 

An beiden Tischen wurde der 6 NT Schlemm nicht erreicht, das kann ich eigentlich nicht verstehen. Eröffner hat 15 - 17 und der Antworter hält 18 Punkte. Mit mindestens 33 gemeinsamen PunktenMUSS man im Schlemm sein!

 

1 NT - p - 4 NT = quantitativ, das werde ich im Kurs noch erklären. Daher muß man mit 2 ♣ lügen und dann die Asfrage stellen.

 

Bei der Ausrechnung gab es Probleme, da es schwer nachzuvollziehen war, was plus oder minus war. Mein Tipp: Bitte schreibt Eure Plusanschriften immer in die erste Spalte, da kann es keine Verwechslungen mehr geben.

Kurstermine 

 

Die neuen Herbst/Winter Kurstermine habe ich heute bekommen:

 

Kurstag: FREITAG

 

Termine:   30.09.      07.10.     14.10.      21.10.    

                  28.10.      04.11.     11.11.      18.11.    

                  25.11.      02.12.     09.12.      16.12.

                  13.01.      20.01      27.01.       03.02.

Die Adresse des neuen VHS Gebäudes ist:

 

Gemeindehaus:  

Schönkirchnerstraße 3 

2231 Strasshof 

 

Einschreibtermine: 

 

Dienstag 13.09. 2011, 17.00 – 19.00 Uhr 

Donnerstag 15.09. 2011, 16.30 – 18.30 Uhr

 

Am Gemeindeamt Strasshof Bahnhofstraße 22, Zimmer 13

 

 

ABC-MIXED-TEAM-TURNIER

 

Termin: Mittwoch, 7. September 2011, 19.00 Uhr

 

Ort: Café-Restaurant Rathaus, 1080 Wien, Landesgerichtsstr. 5

 

Modus: Team-Turnier, jedes Team besteht aus 2 Mixed-Paaren

30 – 32 Boards, abhängig von der Teilnehmerzahl

 

Nenngeld: € 6,-- pro Spieler/in; ABC-Mitglieder, Junioren € 4,--

 

Preise: ca. 50 % des Nenngelds

 

Turnierleiter: Dr. Leo Remmel

 

Anmeldung: Bei den Hausturnieren des ABC oder telephonisch:

Dr. Leo Remmel, 368 14 05, Helga Stigleitner, 485 91 79

 

Ein bisserl stolz bin ich schon :)

Mein Team hat die Broncemedaille gewonnen!

(7 Tage gekämpft)

 

Endresultat des Länderkampfes

 

 

Rank Team Players
1 Austria Blue H, Berger, D. Guttmann, G. Pollak, S. Probst, P. Zelnik 
2

Poland

 

K. Dominiak, J. Lew, A. Swatler, A. Toeplitz
3 Austria Green H. Charkow, G. Haschek, D. Lindenlauf, D. Wasser
4 Netherlands
W. Buket, R. Drake, J. Van Cleef, J. Van der Horst 
5 Great Britain Green M. Harris, I. Panto, V. Silverstone, B. Teltscher, K. Teltscher
6 Hungary Blue P. Klein, G. Vagi, M. Vagi, I. Varga
7 Germany A. Bartman, I. Katz, O. Rappaport, G. Weisz
8 Great Britain Blue M. Green, A. Kay, M. Malinowska, J. Morris, S. Shalom
9 Austria Red F. Breitner, N. Gabler, M. Rauch, M. Taussig, S. Gloskowski
10 Hungary Red J. Balog, A. Fürst, A. Galambos, G. Macho, K. Salgo, A. Szilagyi
11 Hungary T. Irsai, J. Galambos, D. Kinpan, M. Kovacs, I. Salgo

 

Hinter Screens ganz ernst bei der Sache, natürlich  im Austrialeiberl. Wir spielten gerade gegen Großbritanien und im Raum hatte es weit über 30 Grad. 

 

Die Siegerehrung :)
Die Siegerehrung :)

ACHTUNG!

 

Die Termine am 15. und 22. Juli finden nicht statt! Wir sehen uns also erst am 29. Juli beim Rossini.

Nachlese 1. Juli

 

Die Boards aus dem Goldskriptum waren 4, 6, 7, 8 und 9. Da das der letzte Kurs vor dem Herbstsemester in der VHS war, sehen wir uns während der Sommermonate beim Rossini wieder. Das erste Mal wird der 15. Juli sein. 

 

@Birgit

Manchmal bist Du doch ein bisserl zu forsch :)

 

@Gerti

Du hast Deine Partien souverän gelöst!

 

@Fritz

Nach einem Farbüberruf nach Partner's 1 NT Eröffnung, gibt es keinen Transfer mehr

 

@Otto

Wenn Du 1 NT eröffnest, bist Du auslizitiert - es sei denn - der Partner fragt Dich etwas!

 

@Alle

Bitte meldet Euch im Forum an

Ich wünsche allen einen wunderschönen Sommer! 

Nachlese 24. Juni

 

Heute haben wir seit langen nur einen Tisch gehabt und haben zu fünft  "im Radl" gespielt. Das erste Beispiel das wir heute geübt haben, war auch das Erste im Beispielheft des Goldskriptums.

 

Die "Wiedergebote", die wir besprochen haben, gibt es bei "Fortgeschrittene / Unterrichtsmaterial". 

 

Nächste Woche können wir das letzte Mal in der VHS spielen.  

 

@Edith

Du warst heute beim Lizit (Wiedergebot) sehr gut. Am Handspiel müssen wir noch arbeiten.

 

@Gerti

Bitte nicht auf den Splinter vergessen

 


Download
Wiener Meisterschaft
Hier ist die vorläufige Ausschreibung als "pdf". Vielleicht könnt Ihr Euch doch entschließen, ein Team zu bilden. Falls nicht, gäbe es eventuell noch 2 Plätze in Bernhard's Team (falls sie noch nicht inzwischen vergeben sind).
wrmeisterschaft1.pdf
Adobe Acrobat Dokument [49.8 KB]
Download

Nachlese 17. Juni

 

Die Beispiele aus dem Goldskriptum waren 2 und 3

 

@Gerti

Das Bild kannst Du hier in voller Größe downloaden: DeviantArt 

 

@Alle

Bitte das Goldskriptum Seiten 6 - 9 durchlesen

 

@Edith

Mach Dir bitte einen Spielplan und spiel' etwas langsamer. Ich weiß, Du bist routiniert, mein Partien haben aber alle irgendwelche Schwierigkeiten versteckt ☺ und man kann schnell in eine Falle tappsen :)

 

@Birgit

Ich bearbeite meine Fotos mit GIMP, das ist ein Programm, daß man kostenlos downloaden kann. Hin und wieder benütze ich auch PhotoShop, aber GIMP ist mir lieber. 

Die Sommertermine sind jetzt im Forum "Kurs B" als pdf zu sehen und eventuell auch zum downloaden.

 

Die für Euch geeignetesten Bridgeklubs sind nun im Forum "Allerlei" mit Adressen und Spielzeiten.

Liebe Gerti!

 

Nochmals Alles Alles Liebe und Gute

zu Deinem Geburtstag!

 

und danke für Deine tolle Überraschung!

Noch eine kleine Überraschung für Dich - Du kannst mit einem Klick das Bild vergrößern und downloaden :) Auf Wunsch, kannst Du natürlich auch das Original - also nicht künstlerisch bearbeitet haben.

Nachlese 10. Juni

 

Wir haben heute aus dem Gold - Beispielheft das Beispiel 5 gespielt.

 

@Ruth

Du hast bei diesem Beispiel (5) sehr schön erkannt, daß Du Dir einen Tischübergang sichern mußt - Bravo!

 

@Bernhard

Kontrieren mit Ein-oder Zweifärber ist selten gut

 

@Alle (außer Ruth)

Spielplan machen und Stiche zählen. Bitte auf die Gambling 3 NT nicht vergessen.

 

Nachlese 3. Juni

 

Bei unserem heutigen Team wurden wie beim letzten Mal 15 Boards gespielt - Super! Ihr habt gut und schnell gespielt, es wurden wenig Fehler gemacht. 

 

@Michi

Du warst ein bisserl unkonzentriert - wenn Dein Partner 1 in Farbe eröffnet und Du 16 Punkte hast, ist 1 NT sicher nicht das richtige Gebot.

 

@Frinzi

Schön, daß Sie da waren, ich hoffe, daß ich mit meinen Argumenten überzeugen konnte :)

 

@Otto

Bridge ist ein Denksport - klar! Aber bei Routinesituationen sollte es zügig weitergehen. Du machst ja dann eh meistens alles richtig :)

 

Das Ergebnis des Teamturniers

 

Team A:

Evelyne, Ruth, Birgit, Frinzi, Otto

Team B:

Gerti, Edith, Bernhard, Michi

 

Gewonnen hat das Team A mit 25 : 3 - Gratulation!!!

Wen hab ich denn da beim Pfadfinderfest rein zufällig beim Grill gefunden?

 

Hier meine Bildergalerie in der Bezirkszeitung :)

 

"Pfadfinderfest in Straßhof"

Nachlese 27. Mai

 

Es werden jetzt mehr Spieltechnik Beispiele kommen, Ihr müßt WIRKLICH  einen Spielplan machen! Manchmal ist eben ein 2er ein dringend gebrauchter Übergang zu einem 3er.

 

Leider wurden an beiden Tischen auf die "Gambling 3 NT" vergessen :( Eigentlich sehr schade, das Beispiel war ganz typisch für diese Anwendung.

 

Ihr spielt jetzt bereits sehr flott und routiniert, da sind 7 Boards fast zu wenig :)

 

Nächsten Freitag machen wir ein Teamturnier! 

Nachlese 20. Mai

 

@Bernhard

Danke für's Einspingen beim Broncekurs :)

 

@Monika

Du hast super agiert!

 

Ihr habt sehr schnell gespielt, vielleicht waren meine Boards zu einfach? Nur weiter so....

 


Nachlese 13. Mai

 

Es wurden heute alle Boards wunderbar gelöst (mit ein bisserl Hilfe beim Viertfarbenforcing) - alles bestens!

 

@Käthe 

Nicht so unsicher sein, machst eh fast alles richtig!

 

@Evelyne und Gerti

Freu mich riesig, daß Ihr am Übungsturnier teilnehmen werdet. Viel Glück!

Nachlese 6. April

 

Es waren heute schwierige Partien, sowohl vom Handspiel als auch vom Lizit her. 

 

An beiden Tischen wurde der 2 NT Überruf (Unterfarben) vergessen :( Allerdings wurde dann an beiden Tischen sehr aggressiv weiter lizitiert, so wie es sich gehört!

 

Das Responsiv Kontra müssen wir noch weiter festigen, das ist schon das höhere Bridge 1 x 1! Das Handspiel wird schon viel besser, da wurden große Fortschritte gemacht.

 

Wer das Goldskriptum möchte, soll mir bitte den vollständigen Namen und Adresse schicken, dann bekomme ich es zum Selbstkostenpreis. (Das ist eine Vorsichtsmaßnahme des ÖBV, damit die Skripten nicht in den öffentlichen gewerblichen Verkauf kommen). 

Die Konventionskarte des Österreichischen Bridgeverbandes gibt es im Forum unter der Sparte "ÖBV"

Nachlese 29. April

 

Heute wurden in kürzester Zeit die letzten 8! Übungsbeispiele des Silberkurses gespielt. Ich hatte den Eindruck, daß sie für Euch viel  zu leicht warenwas mich wirklich sehr gefreut hat.

 

Langsam könnte man sich überlegen, den Goldkurs anzufangen. Ich werde im Forum eine Umfrage anlegen (Kurs B), wer dafür und wer dagegen ist. -Übrigends haben wir schon sehr viele Kapitel vom Goldkurs längst gelernt - wie zum Beispiel: Inverted Minors, Viertfarben Forcing, Transfergebote auf 1 NT (ja, die sind wirklich erst im Goldkurs dran), Negativkontra (auch das!) usw...

 

Ich wurde heute gebeten, öfters Wiederholungen zu machen. Klar - das werde ich sicherlich immer wieder einschieben. 

 

Resümee: Ihr habt alle super gespielt!

Es gibt's ein Forum!

Seit heute gibt es ein Forum - bitte um rege Beteiligung! Auch Diskussionen untereinander sind gewünscht - Viel Spaß im neuen Forum!

Nachlese 22. April

 

Es wurden beim heutigen Team in 2 Stunden 15 Boards gespielt, das ist fast in der Zeit (16 sollten es sein), da man 7 Minuten pro Board rechnet + ein wenig Spielraum. War trotzdem eine tolle Leistung! Es wurden wenig Fehler gemacht.

 

Team A

   Evelyne, Gerti, Käthe, Otto

 

Team B

   Edith, Birgit, Ruth, Bernhard

 

Gewonnen hat das Team A mit 20 : 10 - Gratulation!

 

@Evelyne & Birgit

Ihr habt beide einen Schlemm angesagt, da Ihr immerhin 17 Punkte gegenüber einer Eröffnung hattet. Da es aber ein flaches Blatt war, das heißt - keine Längen - muß man vorsichtig sein.

 

@Otto

Bitte lizitiere Deine Viererfarben als Antworter aufsteigend. Wenn Du auf Partners 1 Eröffnung 1 NT lizitierst, HAST DU KEINE 4ER OBERFARBE!

 

@Bernhard

Bitte halte Dich an die Regel: keine Überrufe mit 4er Farben!

 

@Käthe

Wenn Du 1 NT eröffnest und Dein Partner lizitiert 2♣ (Stayman), darfst Du nicht passen. Du stehst unter Forcing!

 

@Ruth

Kannst Du mir bitte Deine E-Mail Adresse schicken? 

 

@an Alle

Habt Ihr alle den "Newsletter" bekommen?


Nachlese 15. April

@Ruth

Willkommen in unserem Kurs!

 

@Otto

Manchmal MUSS man auch passen :)

 

@an Alle

Keiner von Euch hat auf das VFF und auf Inverted Minors bei den Übungsbeispielen vergessen - SUPER!!!

 

Wer möchte , daß ich am Karfreitag einen Kurs halte?

Nachlese 8. April

 

@an Alle

Es war für mich eine Freude zu sehen, daß Ihr alle riesige Fortschritte gemacht habt. "Inverted Minors" scheint Euch alle zu liegen, das Umdenken scheint keine Schwierigkeit zu sein :))

 

@Gerti

Bridge ist kein starres Korsett, man kann bestimmte Situationen ein wenig unkonventionell meistern :)

 

@Bernhard

Wenn man einen Transfer nicht annimmt, bedeutet das einen "Superaccept" - das heißt so viel wie: Partner, Deine Transferfarbe gefällt mir großartig - ich gebe daher sofort ein Cuebid auf Basis Deiner Farbe ab.

 

@Birgit

Wenn man eine Gelegenheit hat, einen wichtigen Impass zu spielen, dann soll man es tun. Das As zu schlagen, gefolgt von der Dame verschenkt auf jeden Fall einen Stich, gewinnt nur in einem einzigen Fall - wenn der König single ist.



Nachlese 1. April

 

@Evelyne

Es war ganz toll, daß Du gekommen bist :) Super!!!

 

@Gerti

Das Viertfarbenforcing ist ein sehr bequemes Lizit, da man bereits auf niedriger Stufe die Manche gesichert hat und man nicht mehr wie früher, in der Gegend herumhupfen muß:)

 

@an Alle

Bei verzogenen Blättern ist es oft schwierig zu sehen, wer in der Offensive bzw. in der Defensive ist. Im Zweifel - besser selber spielen, aber dabei immer bedenken, daß man meistens im Kontra spielen muß - es muß sich also "auszahlen". 

Ein Vierter fehlt beim Anfängerkurs


Hätte vielleicht jemand Lust, nächsten Freitag (1. 4.) bei den Anfängern als Vierter einzuspringen? Das wäre bereits um

15:30 h. Muß aber klarerweise nicht so pünktlich sein ☺


Nachlese 25. März

 

@An Michi

Es war toll, daß Du unseren Kurs so drastisch verjüngt hast :) Bitte beachte beim Ausspiel: Immer die höchste Karte einer Sequenz! Wir drücken Dir alle die Daumen, für Deinen ersten internationalen Bewerb!

 

@An Otto

Du hast das Handspiel heute ganz toll gelöst - BRAVO!

 

@An Alle

Ihr habt sehr gute Fortschritte gemacht und seid auch agressiv ins Lizit eingestiegen, weiter so!

 

 

Download
Die Chicago Abrechnung
chicagoabrechnung1.doc
Microsoft Word Dokument [31.5 KB]
Download

Nachlese 18. März

 

@An Edith

Ich möchte mich nochmals für letzte Woche entschuldigen :(

 

@An Alle

Wir haben vergessen, die Anwesenheitsliste auszufüllen! 


 

Weinviertler Bridgeklub Bisamberg
Weinviertler Bridgeklub Bisamberg

bridge-kurs-online

    gibt's auch im 

       facebook